Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:whyandhow

Was wir machen und warum wir es tun

Wer und Was?

Wir sind ein noch relativ junges Team (erste Anläufe auf dem 30C3), entstanden u.a. im Umfeld des Selfnet e.V. in Stuttgart, und versuchen, Untertitel sowohl live während der Vorträge, als auch im Nachgang zu den Aufzeichnungen, bereitzustellen.

Warum?

Für uns bedeutet Inklusion eine wichtiges Ziel in einer zivilisierten Gesellschaft und Hacker-Kultur. Wir wollen daher die Talks auf dem Congress mehr Menschen zugänglich machen, indem wir das Gesagte in Schriftform bringen.

Das nützt nicht nur Menschen mit Hörbeeinträchtigungen, sondern unterstützt auch Menschen, die die Sprache, in der der Talk gehalten wird, nicht oder nicht gut beherrschen und kann der Ausgangspunkt für eine Übersetzung des Talks in andere Sprachen sein.

Nicht zuletzt ist unser Endziel, eine komplette Verschriftlichung der gesprochenen Inhalte, eine großartige Möglichkeit für zukünftige Recherche, da wir dadurch die Inhalte der Talks maschinenlesbar machen können.

Wie?

Da wir die Erfahrung gemacht haben, dass Live-Untertitelung und die spätere Untertitelung der Aufzeichnungen der Vorträge zwei völlig unterschiedliche Anforderungen haben, trennen wir die beiden Schritte und versuchen allenfalls im Einzelfall, die Ergebnisse der Live-Untertitelung für die spätere Untertitelung der Aufzeichnungen zu verwerten.

Während der Talks

Während der Talks versuchen wir so viel gesprochenen Inhalt wie nur möglich festzuhalten, entweder in Teams, die gemeinsam die Inhalte verschriftlichen, oder auch per Spracherkennungssoftware.

Das Ergebnis ist dabei für jeden sofort via dem Web-Interface sichtbar (wir nutzen keine Etherpads mehr!) und außerdem auf den jeweiligen Monitoren. Für den 32C3 haben wir beschlossen, unsere Ressourcen zu konzentrieren und vorerst nur die Vorträge in den Sälen 1 und 2 zu untertiteln. Das aber möglichst beständiger und besser als zuvor.

Näheres zu diesem Schritt unter Live-Untertitel.

Wenn du uns bei dieser sehr anstrengenden und unglaublich umfangreichen Arbeit unterstützen möchtest, werde ein Subtitles-Engel!

Wenn du selbst einen Talk hältst und unsere Arbeit leichter machen möchtest, wirf einen Blick auf die Checkliste für Vortragende.

Nach den Talks

Im zweiten Schritt werden wir aufbereitete Untertitel für die Aufzeichnungen der Talks erstellen – und diese dann vielleicht auch in andere Sprachen übersetzen (können).

Dafür nutzen wir im Ausnahmefall auch das Rohmaterial, das wir im ersten Schritt in unserem Tool miterstellt haben, im Normalfall schreiben wir das Gesagte jedoch noch einmal sauber mit und Synchronisieren das Timing mit der geschnittenen Version der Videoaufzeichnung. Das Ergebnis soll als Untertitel-Dateien für die Videodateien letzten endes zur Verfügung stehen.

Näheres zu diesem Schritt unter Untertitel für die Aufzeichnungen.

Wenn du uns bei diesem noch viel aufwändigeren Schritt unterstützen möchtest, kontaktiere uns bitte, damit wir dich in die Koordination dafür aufnehmen können.

Noch Fragen?

Für alles weitere wirf einen Blick in die FAQ oder kontaktiere uns.

de/whyandhow.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/11 22:53 (Externe Bearbeitung)