Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:styleguide

Style Guide

In Kürze:
Steuerzeichen – ()[]** –: weniger ist mehr
Inhalt: Wortgetreu, falls möglich

Dieser Leitfaden ist das Ergebnis langer Diskussionen und ist mit Hilfe einer Gebärdendolmetscherin entstanden, die auch Untertitel erstellt, sowie einer gehörlosen Person, die Untertitel verwendet. Ich habe auch folgenden Leitfaden verwendet (Deutsch): https://www.ndr.de/fernsehen/service/untertitel/Untertitel-Standards,untertitelstandards102.html

Dies ist unser gemeinsames Ergebnis:

In Dialogen muss die sprechende Person bezeichnet werden

Vollständige Namen sind nur sinnvoll, wenn sie zum ersten Mal erwähnt werden. Danach bitte Abkürzungen verwenden. Es liegt an dir, ob du den Vor- oder den Nachnamen verwenden möchtest (Je nach dem, wie es für den Vortrag angemessen ist). Prinzipiell gilt jedoch: In der Kürze liegt die Würze!

Constanze Kurz: Willkommen!
*Applaus*
Kurz: Schön, dass ihr hier seid!
Frank Rieger: Ein herzliches Hallo auch von mir!
Rieger: …
Laura: Hi Alice! Hi Bob!
B: Hi Laura, wie geht's dir?
A: Hi!
L: Mir geht's gut, danke!

Keine Klammern um Namen!

Ein Dialog zwischen zwei Personen kann noch weiter vereinfacht werden

- Hey, alles ok?
- ja, und bei dir?
- alles bestens
- dann sehen wir uns morgen!

Abschneiden ist erlaubt, sollte aber vermieden werden

„Ähs“ und ähnliche Laute sowie doppelt gesprochende Wörter können ausgelassen werden, außer sie sind wichtig (z.B. bei einem Witz).

Für Untertitel gilt direkte Rede, jedoch ohne Anführungszeichen, außer es handelt sich um ein echtes Zitat

Zahlen sollte nicht ausgeschrieben werden, weil es kürzer ist. Beeinträchtigt es die Lesbarkeit, können Zahlen auch ausgeschrieben werden (meist nur Zahlen von eins bis zwölf)

Geräusche werden mit "*" gekennzeichnet.

Leider kommt es durch einen Bug in Amara dazu, dass * zu Kursivschrift umgewandelt wird. Dies einfach ignorieren, denn wir werden das mit einem Skript in den Textdateien beheben.

*Applaus*
*Lachen*
*lautes Lachen*
*Buh*
*Unruhe*
*Telefonklingeln*

erzwungene Zeilenumbrüche können in Amara mit [Shift]+[Eingabe] gemacht werden

Ja, vielen Dank für deinen Vortrag. (Zeilenumbruch)
*standing Ovations*

Zeilenlängen kurz halten

neu ergänzt!

Generell werden Untertitel dann gut lesbar, wenn sich eine Zeile auf etwa 40 Zeichen beschränkt, dafür lieber zwei Zeilen parallel benutzen (ggf. Zeilenumbruch erzwingen). Amara empfiehlt bereits, Zeilen lieber kürzer zu halten, geht aber auch von Kürzungen aus. Wir möchten allerdings die Talks wortgetreu untertiteln. Allerdings haben wir festgestellt, dass der von uns verwendete Auto-Timing-Prozess für zerhackte Untertitel sorgt, wenn diese zu lang werden, sich an eine Grenze von 42 Zeichen zu halten, ist daher unsere Empfehlung.

Intro und Outro

Auch der Vor- bzw. Abspann sind akustisch wahrzunehmen. Damit die Subtitles am Ende ein bisschen Einheitlichkeit mit sich bringen, empfehlen wir, für In- bzw. Outro entsprechend:

*33C3 preroll music*
 
*postroll music*

bzw. für deutsch:

*33C3 Vorspannmusik*
 
*Abspannmusik*

Q&A

Im Q&A-Teil (Fragen und Antworten) kannst du folgendermaßen vorgehen. Nenne beim ersten Auftreten den Engel mit „Engel:“ oder „XY-Engel“, wenn du den Engel genauer beschreiben möchtest, Fragen mit „Frage:“, Antworten mit „Antworten:“. Später kürze den Engel ab auf z.B. „Audio:“, „Signal:“, „Herald:“ or „Engel:“, Fragen und Antworten mit „F:“ and „A:“.

Herald-Engel: Zu diesem Vortrag heißen wir 
Linus Torvalds und Richard Stallman,
 
*tobender Applause*
 
Herald: … Bill Gates und Steve Jobs willkommen.
 
*verhaltener Applaus*
 
Herald: Und jetzt viel Spaß beim Vortrag: 
"Wie sieht gute Software aus?"
 
Torvalds: Guten Abend
 
*Applaus*
 
Stallmann: 'n Abend
*Applaus*
 
Gates: Guten Abend
*Applaus*
 
Jobs: 'n Abend
*Applaus*
 
Stallman: Software muss frei sein. 
Das ist das höchste Prinzip!
 
Gates: Und wovon soll der Programmierer 
leben? Luft und Liebe?
 
Torvalds: Meine Software wird auf sehr 
vielen Geräten eingesetzt und Programmierer 
 
werden dafür bezahlt, diese Software 
zu schreiben, wenn sie auf 
 
neuen Geräten eingesetzt werden soll.
 
Jobs: Und wie steht es mit dem Benutzerinterface? 
 
Nur wenn Software gut aussieht, 
wird sie auch benutzt!
 
Stallman: Ich möchte die Kommandozeile benutzen!
 
Gates: Um die Benutzer in die 
Texthölle zurückzuschicken, 
 
nachdem sie grafische Oberflächen 
kennengelernt haben …
 
Jobs: … die DU von UNS gestohlen hast! 
Das Gerichtsurteil steht noch aus!
 
Stallman: Gute Konzepte werden immer 
kopiert und weiterentwickelt 
 
wie beim Programmcode.
 
Torvalds: Das erinnert mich an eine 
ganz bestimmte Codezeile, die eigentlich 
 
von Linux nach Windows kopiert wurde: 
"if OPEN BRACKET …

Ist ein Vortrag voller verschiedener Sprachen, dann verwende die Sprache "Klingonisch" in Amara (kein Witz)

Danach kann es eine ganze Übersetzung zu Englisch, Deutsch oder sonst einer Sprache geben.

de/styleguide.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/11 22:53 (Externe Bearbeitung)